Sterben verboten

Die niedersächsische Landesbischöfin Margot Käßmann beobachtet, dass eine steigende Anzahl von älteren Menschen keine Lust mehr hat, in Pflegeheimen dahinzuvegetieren und daher ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Das ist für sie als Trägerin der autoritärsten Form von Ideologie natürlich viel zu freiwillig und sie rennt erstmal zur höheren Macht (Nein, nicht der, sie will ja, dass da tatsächlich was passiert).

Immer mehr Menschen würden älter und damit lebensmüder, sagte Käßmann. Wenn Sterbevereine da eine schnelle Lösung vorgaukelten, müsse der Staat einschreiten.

Offenbar kann sich die Bischöfin nicht vorstellen, dass das würdelose Leben, das viele Rentner in der BRD führen, jede Lebenslust einfach abtötet, und sieht daher nur das Alter der Betroffenen als Grund für ihren Todeswunsch, frei nach dem Motto: „Genug ist genug.“

Anstatt aber den Lebensunmut der Rentner zu mindern, indem sie sich für bessere Lebensbedingungen oder meinetwegen auch eine höhere Rente einsetzt, fordert sie jedoch typisch deutsch, einfach die Dignitas zu verbieten, denn das geht ja nicht, dass Leute einfach so selbst entscheiden, wann sie sterben, dann herrscht ja Chaos und Anarchie.

Advertisements

2 Antworten to “Sterben verboten”

  1. silkandpaper Says:

    es ist für mich nachvollziehbar, wenn ältere menschen solche möglichkeiten in betracht ziehen- wer möchte denn gerne würdelos zum sterben abgeschoben werden…der staat , der eine gewisse fürsorgepflicht hat, hat versagt..

  2. Lumières dans la nuit Says:

    Du sollst (dich) nicht töten!

    Wie groß der Allheitsanspruch auch jener Staaten ist, die ihren Einwohnern “Freiheit” versprechen, zeigt sich in der Kriminalisierung des Freitodes. Einerseits wird den Menschen das angebliche Recht eingeräumt, über sich selb…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: