Deutsche Waffen, deutsches Geld…

…morden mit in aller Welt.

In etwas globalerem Rahmen, die taz:

2006 hat Deutschland für 3,8 Milliarden Dollar Waffen exportiert. Und dies ist doppelt so viel wie noch 2005. Nur die USA und Russland haben mehr Rüstungsgüter und Waffen ins Ausland verkauft. Deutschland hat doppelt so viel Waffen exportiert wie Frankreich.
[…]
Viele Waffen landen auch in Krisengebieten, in Asien, den Nahen und Mittleren Osten, teilweise über Umwege. Man muss fragen, ob die Devise, dass wir keine Waffen in Spannungsgebiete liefern, überhaupt noch gültig ist.
[…]
Weltweit werden heute über 90 Prozent der in Kriegen getöteten Menschen mit Kleinwaffen getötet. Wir meinen, dass es schändlich ist, wenn Deutschland direkt oder über Umwege Waffen in Konfliktgebiete liefert. Schauen Sie, wie die deutschen Waffen beispielsweise in den Sudan gelangt sind. Niemand kann kontrollieren, ob und wie Waffen weitergeliefert werden.

Das sind nur ein paar Auszüge aus dem Interview mit Wolfram Wette. Es lohnt sich aber selbiges komplett zu lesen.

Advertisements

Eine Antwort to “Deutsche Waffen, deutsches Geld…”

  1. Weiß blüht der Mohn « Kurokasai Says:

    […] wird der Mohnanbau in Afghanistan nicht bekämpft. Wie sollen die afghanischen Warlords sonst die deutschen Waffen bezahlen? Außerdem wird die Situation doch völlig überschätzt. Die VN tun ja so, als wenn dort […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: