Beinahe Krieg auf deutschem Boden – Nachtrag

Die offizielle Version zu den vorgeblich geplanten Anschlägen dreier Muslime, die angeblich dem angeblich existierenden Terrornetzwerk islamische Jihad-Union angehören, das zwar aus Usbekistan stammt, aber angeblich Terrorlager in Pakistan benutzt, statt in Usbekistan und angeblich Beziehungen zu Al Kaida unterhält (aber die unterhalten seltsamerweise alle Terroristen, egal wo und wofür, wenn man der Journaille glauben schenken will). „Angeblich“ häuft sich so oft, weil ich inzwischen nach der Lektüre dieses Artikels von Freace.de noch erheblich mehr Zweifel an der Version, die Schäuble Harms und Ziercke verbreiten, hege, als gestern schon. Entspräche die Version der Massenmedien der Wahrheit, hätten wir es bei den drei Verhafteten wie auch bei den Kofferbombern vom letzten Jahr mit absoluten Hohlköpfen zu tun, die sich dermaßen dilettantisch aufführen, dass man sich wundert, wie sie bisher ihr Leben durchgestanden haben, ohne sich aus Dummheit selbst umzubringen. Dass Muslime, die zudem auch noch Arbeitslosengeld II empfangen, eine Denkleistung von einer kaputten Glühbirne volbringen, das stört den latent rassistischen, religionsintoleranten und im Klassendünkel gefangenen Sittenstrolch nicht im mindesten. Auch dass von allen Anleitungen zur Sprengstoffsynthese, die sich im Netz finden lassen, diese drei angeblichen Profis mit Verbindungen zur Al Kaida sich ausgerechnet ein Rezept ausgesucht haben, dass nur unter sehr schwierigen Bedingungen möglich ist und noch 1.000 Kilo Chemikalien mehr benötigt als die 700 Kilogramm H2O2, spricht eher gegen einen bevorstehenden Anschlag, eher für einen kuriosen Selbstmord oder eben für ein Lügenmärchen, um die Volksstimmung zu beeinflussen. Es ist bestimmt kein Zufall, dass die Verhaftungen gerade jetzt passierten, als Schäuble und Ziercke sich vor Kritik gegen den Bundestrojaner kaum noch retten können.

Advertisements

3 Antworten to “Beinahe Krieg auf deutschem Boden – Nachtrag”

  1. Shinobi No 5 Says:

    Hui… Wasserstoffperoxid… ähhh… wollten die der gesamten Muslimischen Welt die Haare blondieren oder sich tatsächlich ’ne Bombe bauen??? Also, ich täte das so zumindest nicht… achja, mach‘ ich mich mit der Äußerung jetzt eigentlich strafbar? 😉

  2. kurokasai Says:

    Klar, dass ist hier das Gefährderfeststellblog vom BKA. Wer hier kommentiert fällt gleich mal unter §129c: Anwesenheit in einem Terrorlager. Da dieses Blog als Terrorlager definiert ist, ist alles verfassungsrechtlich abgesichert. Ein Bundestrojaner ist bereits geschrieben und auf dem Weg. Was glaubst du, warum hier die Emailadressen nagegeben werden müssen, wenn man kommentieren will? Glückwunsch du bist einer der 5-10 Einzelfälle, gegen die der Bundestrojaner eingesetzt wird.

  3. Shinobi No 5 Says:

    Na gut, mehr als schöne Bildchen und chinesische Noten gibt’s bei mir eh nicht! 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: