Vergleichsweise unvergleichlich

Struck, der unfreiwillige Skinhead, Autoritätsjünger und Kriegsbefürworter hat sich während der Generaldebatte darüber mokiert, dass Soldaten mit Terroristen gleichgesetzt werden.

„Wer Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr mit Terroristen gleichsetzt, versündigt sich an dem, was sie tun. Sie sollten sich schämen.“

Recht hat er! Geht doch nicht, dass Menschen die einzig aus ihren Überzeugungen heraus töten und somit sich immerhin teilweise eine gewisse Autonomie bewahrt haben, mit hirnlosen Tötungsmaschinen gleichgesetzt werden, die ihr eigenes Denken schon längst aufgegeben haben und nun nicht mal mehr Mörder sind (das würde einen eigenen Antrieb erfordern), sondern nur noch Mordarbeiter, gedankenlose Befehlsempfänger.

Nicht zu fassen, was den Terroristen da jeden Tag angetan wird. Sie mögen skrupellos sein, aber wenigstens sind sie nicht skrupel- und gedankenlos.

Advertisements

Eine Antwort to “Vergleichsweise unvergleichlich”

  1. Der Totengraeber Says:

    Zu geil…echt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: