Notwehr?

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat im südhessischen Heppenheim an Heiligabend einen offenbar psychisch kranken Mann erschossen. Der 66-Jährige hatte sich in seiner Wohnung über Stunden verbarrikadiert, mit einem Blutbad gedroht und die Beamten schließlich mit Messern bedroht, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Beim Zugriff durch das SEK wurde der Mann getroffen, er starb noch in seiner Wohnung. Die Beamten sprachen von Notwehr.

Bitte, was?! Drehen die Staatsgewalttäter inzwischen vollends durch? Wenn sich ein Mensch alleine in der Küche einsperrt, muss man doch wohl keineswegs ein Killerkommando zu ihm rein schicken! Da kann man auch warten bis er von alleine rauskommt oder einschläft. Und welches Blutbad hätte er bitte schön anrichten könen? Vögel von der Fensterbank fangen und ihnen die Kehle durchschneiden? Der Gipfel ist jedoch die vorgebliche Notwehr. Ein geistig Verwirrter mit einem Küchenmesser ist gegen einen vollgepanzerten Trupp vom Spezialeinsatzkommando nicht einmal eine Bedrohung. Trotzdem wurde der arme Mensch staatlicherseits getötet.

Die Hemmschwelle der Polizisten bezüglich des Einsatzes von Gewalt sinkt bedenklich. Umso bedenklicher ist dies, wenn man sich vor Augen führt, dass übermäßige und unnötige Gewalt bei Polizeieinsätzen ein Charakteristikum für totalitäre Polizeistaaten sind.

Advertisements

Eine Antwort to “Notwehr?”

  1. caine Says:

    du scheinst nicht wirklich viel ahnung von solchen vorgängen zu haben. ein messer ist in einem haus eine viel, viel größere bedrohung als eine schusswaffe. im übrigen sind viele beschusshemmende westen gegen messerangriffe vollkommen nutzlos.

    du verurteilst die polizisten ohne ansatzweise nähere details zu kennen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: