Braun in der Union

Die deutschtümelnde Stammtischpropaganda (zu der ich meinen Senf auf blogsgesang abgegeben habe) von Roland Koch und anderen Flachpfeifen der Union erinnert nicht von ungefähr an die billige tiefbraune Hetze der NPD. Xenophobie und Rassismus kann man auch inmitten der Sympathisanten der CDU finden, wie Omar vom Too Much Cookies Network auf CDU-Politik.de erfahren hat. Ich zitiere hier einmal eine kleine Auswahl (den Rest gibt es bei Omar):

Sagen Sie mal, wollen Sie uns Kufars eigentlich immer wieder für blöd verkaufen?

Nochmal zum Mitschreiben, Musel:

Wir behandeln Ausländer so, wie WIR das im Rahmen unserer Verfassung für richtig halten, klar?

Ausgerechnet von einem Musel lassen wir uns dazu gar nichts sagen. GAR NICHTS.

auch sehr „schön“:

Das zeigt den wahren Charakter dieser Vampyre.

Was den Dialog angeht, so zeigt sich einmal mehr, daß dies reine Zeitverschwendung ist. Sie lügen schon, bevor sie den Mund aufmachen.

Da fühlt man sich an die islamophoben Vollspinner von „Politically Incorrect“ erinnert. Der diskussionsstiftende Artikel auf CDU-Politik.de liest sich übrigens auch wie ein Machwerk aus dem Zentralorgan der Islamhasser. Es wird der Ingetrationsminister von Nordrhein-Westfalen angefeindet (übrigens mit dem Lieblingsausdruck der PI-ler für Anhänger anderer Meinungen, „Gutmensch„), weil er folgende Punkte vertritt:

  • Kriminalität ist keine Frage der Ethnie
  • Man kann von einem Vorfall nicht auf die gesamte Volksgruppe schließen.
  • Abschiebung ist keine Lösung und deutsche Staatsangehörige kann man nicht einfach so abschieben.
  • Pauschale Aussagen helfen niemandem

Da diese Punkte in dem Artikel als „Lüge“ bezeichnet werden, kann man sehr eindeutig folgern, was der Autor dieses Pamphlets (und den Kommentaren nach auch große Teile der Leserschaft) für eine politische Position vertritt. Und diese ist tiefbraun. Ich sage ausrücklich nicht, dass jeder CDU-Sympathisant ein verkappter Nazi ist (ganz normale Vollidioten und Mitläufer gibt es schließlich überall), aber Koch und Merkel an der Parteispitze und Sympathisanten aus dem PI-Dunstkreis zeigen ziemlich deutlich, wo die CDU steht.


(Copyleft von F!XMBR)

(via)

Advertisements

2 Antworten to “Braun in der Union”

  1. classless Kulla Says:

    Deutsche Scheinasylanten

    >>Zwei Agenten, Hendrik Toom und Jan van Gent, wurden beauftragt, mit Yachten auf Waal und Maas zu kreuzen, um alle Auswanderer zurückzuschicken, die ihnen vom Rhein entgegenkamen auf dem Weg nach Rotterdam und England.Vielleicht waren niemals zuvor A…

  2. dave english Says:

    hey omar-these guys in the cdu blog are sick-i had a few rounds in it but they are some sick people there….they are thick and dont want to understand-donkeys do a better job.easily..
    keep going

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: