Menschen Raus!

»Wenn etablierte Politiker NPD-Argumente übernehmen, dann wird das auch dazu führen, daß immer mehr Bürger Vertrauen in die Politik der NPD gewinnen und folglich auch NPD wählen«, erklärte der Parteivorsitzende Udo Voigt am Dienstag in Berlin. Koch müsse seine Forderungen allerdings auch umsetzen – er dürfe »nicht nur aus wahltaktischen Gründen von der NPD abschreiben«.

Da wächst anscheinend zusammen, was für sich alleine schon zum Kotzen war, aber wohl zusammen gehört. Die deutschtümelnde braune Scheiße hat genau die Fliegen angelockt, die sich schon seit Jahren mit Vorliebe auf solchen Dunghaufen platzierten.

Bisher hat niemand aus der Union den braunen Parolen Kochs und anderen Demagogen der Union widersprochen, auch in den Kommentaren dieses Artikels auf CDU-Politik.de (den ich ja schon einmal erwähnte) kamen die einzigen Widersprüche von außerhalb. Wer übrigens so ne gute Stunde Zeit hat, der kann sich den Artikel nebst Kommentaren einmal zur Gemüte führen. Ich hatte das Gefühl ich wäre bei PI (oder deren Parodie) gelandet. Der Artikel ist ja (wie bereits erwähnt) schon schlimm genug, aber in den Kommentaren lassen einige Leser in „schönster“ PI-Manier ihrem Fremdenhass freien Lauf.Ich weiß nun natürlich nicht, ob die Leserschaft von CDU-Politik.de für die Basis der Union repräsentativ ist oder eine Sekte oder Splittergruppe innerhalb der Union darstellt. Da sich aber niemand aus der Union sich so weit an den Thesen stört, um Roland Koch vehement zu widersprechen, nehme ich die Meinung die Koch und der Artikel vertreten als Konsens innerhalb der rechten Parteien an.

Es sei denn natürlich, etwaige Mitglieder der CDU, die keine Fremdenfeinde und Rassisten sind, wagen es nicht zu widersprechen, um den Wahlkampf Kochs nicht zu gefährden. Hinter dieser Angst steckt dann allerdings, dass die CDU auf die Stimmen der Xenophoben und rechten Volldeppen angewiesen sind, also genau diese Klientel bedient.

Solange also kein Unionspolitker dem Koch einen verbalen „Komm-mal-klar“-Arschtritt verpasst und sich auch aus der Basis kein Protest regt, ist die CDU für mich klar eine fremdenfeindliche, rechtsextreme Partei, die im gleichen Atemzug, wie NPD, DVU, Republikaner, Pax Europa und so weiter und so fort genannt wird.

Übrigens wurde gestern eine Iranerin von einem Deutschen angegriffen. Gab es großen Aufschrei in den Zeitungen? Forderte irgendwer „Deutsche raus!„? Die rechte Gewalt ist mindetens ein ebenso großes Problem wie die Jugendgewalt, aber damit will man anscheinend keinen Wahlkampf machen. Lieber fälscht man ein wenig die Statistik, damit das nicht so auffällt.
Was die angebliche höhere Kriminalitätsrate von Ausländenr betrifft, die von den rechten Nasen so gerne angeführt, so wiederhole ich, was ich schon bei blogsgesang in den Kommentaren geschrieben habe:

Der Hauptgrund für erhöhte Gewaltbereitschaft ist eine “prekäre soziale Lage” oder auf verständlich Armut. Die Kriminalität ist in der Unterschicht in deutlicher höherem Maß vorhanden als in Schichten, die in der Hierarchie höher gelegen sind. Der deutsche Unterschichtler ist ebenso kriminell wie derjenige mit Migrantenhintergrund. Da aber mehr Migranten (und Migrantenkinder, -enkel usw.) in der Unterschicht leben als in den höheren Schichten, kann man eine Statistik natürlich so zurechtbiegen, dass man eine Ausländerhetze betreiben kann, wie in alten Zeiten.

Die Hauptursache für Kriminalität bleibt aber Armut, daran ändern auch härtere Sztrafen nichts. Oder ist schon einmal jemand sozial aufgestiegen, indem er eine Gefängnisstrafe verbüßt hat? Eher nicht, eher im Gegenteil.

Wenn Abschieben also Kriminalität bekämpfen soll, dann kann es nur eine Lösung geben: Menschen raus! Egal welcher Rasse, Religion, politischer Einstellung oder Nationalität, alle raus!

Advertisements

Eine Antwort to “Menschen Raus!”

  1. Julia Says:

    Ich finde du hast vollkommen Recht. Eine größere Differenzierung wäre nötig gewesen und diese Urteile über die „bösen kriminellen Jugendlichen“ sind populistisch und gefährlich. Ein Wunder, dass sich nicht noch mehr Widerstand in der Öffentlichkeit geregt hat. Irgendwie ist es einem schon immer klar gewesen, braunes Gedankengut stirbt nicht so einfach aus, wie viele es sich weiß machen wollen. viele Grüße, Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: