„Panorama“-Beitrag zu illegalen Hausdurchsuchungen

Die Sendung „Panorama“ hat einen Beitrag zu der Frage der unrechtmäßigen Hausdurchsuchungen gezeigt, der hier zu finden ist.

In diesem hat sie geklärt, wie viele Hausdurchsuchungen pro Jahr in der BRD durchgeführt werden, nämlich 30 000 bis 50 000. Um die genaue Missbrauchsquote zu ermitteln müssten man nun alle Fälle unrechtmäßiger Wohnungsdurchsungen kennen.

Was man aber erfahren konnte, war, dass wohl (vorichtig ausgedrückt) kaum noch ein Antrag von den zuständigen Richtern gewissenhaft überprüft wird beziehungesweise werden kann. Diese werden von den Staatsanwaltschaften in einer derart hohen Zahl vorgelegt, dass dem Richter nur wenige Minuten pro Antrag bleiben. Die Richter, die eigentlich prüfen sollen, nicken also des Zeitddrucks wegen einfach nur ab, sie sind schlicht überlastet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: