Kindersoldaten

An deutschen Stammtischen wird gern vom hohen Ross hinab auf „gering entwickelte“ Staaten geschaut und mit moralischem Zeigefinger und Erwähnung der gesellschaftlichen Missstände dort über Armut, Korruption und alles Elend in diesen Gesellschaften gesprochen. Dass ein großer Teil dieser Missstände von der Postkolonialpolitik der westlichen Staaten verursacht und gehalten werden, interessiert dabei nicht.

Auch ist es egal, dass das hohe Ross eher ein lahmer Klepper ist, wenn man sich anschaut, dass die schlimmsten Zustände in der „Dritten Welt“ anscheinend von Vertretern der „entwickelten“ Staaten für gar nicht so schlecht gehalten werden. Ein Beispiel stellen Kindersoldaten, die zwar dem deutschen Stammtisch zuwider sind, aber in Afghanistan als guten Kugelfang für deutsche Soldaten dienen.

Bundeswehroffiziere »begleiten« von ihnen ausgebildete afghanische Einheiten bei Kampfeinsätzen im Süden und Südosten des Landes. Wenn die junge Welt vorliegenden Informationen stimmen, wäre es eine an der Öffentlichkeit und am Bundestag vorbeigesteuerte Geheimoperation, die dem offiziellen Mandat widerspricht. Die Quelle in Brüssel berichtet, daß einige der von deutschen Offizieren ausgebildeten Afghanen höchstens 16 Jahre alt sind. Die Umstände, unter denen solche Jugendliche für den Kriegsdienst angeheuert werden, sind den Angaben zufolge oft nicht wirklich als freiwillig zu bezeichnen. Viele Rekruten flüchten demnach schon während der Ausbildung.

Man sollte immer vor der eigenen Haustür kehren, bevor man anderer Leute Schwellen als schmutzig bezeichnet. Natürlich sind Kindersoldaten in Afrika ein dringendes Problem, Kindersoldaten in Afghanistan, ausgebildet von deutschen Offizieren sind es allerdings auch. Und bevor man von der Überlegenheit der westlichen Werte, also der westlichen Gesellschaft spricht, sollte man sich anschauen, was diese westliche Gesellschaft wert ist, wenn sie (wie die kritisierten Gesellschaften) Minderjährige an der Waffe ausbildet und einsetzt. Das soll nun keinesfalls die Probleme in den faktischen Kolonien der EU verharmlosen, sondern nur ein paar Zeigefingerschwingern den Spiegel vorhalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: