Afghanistans Wirtschaft floriert

Nach Angriffskrieg und strahlungsinduzierten Völkermord geht es nun endlich aufwärts für Afghanistan, zumindest für einen Teil dessen Wirtschaft. Denn der Export von Rauschmitteln ist immens angestiegen, was eine Erhöhung des afghanischen BIP um 65% zur Folge hatte. Inzwischen exportieren die Warlords des Landes kein Rohopium mehr, sondern „veredeln“ selbiges schon im Inland zu Heroin. Der Heroinexport macht nun 40% des afghanischen Wirtschaftsvolumens aus und damit den größten Teil desselbigen. Schön, dass die deutsche „Entwicklungshilfe“ doch noch einen Effekt erbrachte.

(In dem Text oben ist irgendwo Sarkasmus versteckt. Wer ihn findet darf sich etwas drauf einbilden.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: