Tausend Lügen

Rund 54 Prozent der Empfänger von Arbeitslosengeld II sollen im Jahr 2007 nach Brandners Angaben ebenfalls nicht als arbeitslos aufgeführt worden seien. Hierfür seien drei große Gruppen ausschlaggebend. Die erste bildeten Teilnehmer an Maßnahmen der Arbeitsförderung. Die zweite Gruppe umfasse Hilfebedürftige, die aus anderen Gründen nicht arbeiten könnten. Das betreffe etwa Personen, die Kinder oder Pflegefälle in der Familie betreuten. In die dritte Gruppe fielen all jene, deren Arbeitseinkommen nicht zur Sicherung des Lebensunterhalts ausreiche und die deshalb Leistungen zur Aufstockung des Einkommens erhielten.

Dass die Arbeitslosenstatistik in Deutschland mit allen Tricks klein gerechnet wird, weiß man ja längst. Die im Artikel erwähnten Tricks wurden ja schon oft genug in den Medien gewürdigt. Insofern stellt die Meldung keine hroße Enthüllung da. Doch dass über die Hälfte aller Bezieher von Arbeitslosengeld aus den offiziellen Zahlen retuschiert werden, das war auch mir neu. Man erkennt wohl sehr einfach, dass man Beamten und offiziellen Zahlen – Autoritäten generell – nicht trauen darf. Denn diese Leute trauen sich unverblümt, die dreistesten Lügen zu erzählen, wenn es ihnen nützt.

Wie viel unter diesem Gesichtspunkt das Versprechen, die Arbeitslosenzahl würde unter die Marke von drei Millionen sinken, wert ist, muss ich dann auch nicht mehr extra erwähnen. Kleinrechnen lässt sich alles.

(via)

Advertisements

Eine Antwort to “Tausend Lügen”

  1. Qualitätsjournalismus « Kurokasai Says:

    […] nicht nur die “Berichterstattung” über China, sondern auch Themen des Inlands, wie die Arbeitslosenzahlen. Manipulative und verlogene Medienarbeit ist eben nicht nur Sache von Systemen, die jeder als […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: