Unreines Trinkwasser fordert 150mal so viele Tote wie internationaler Terrorismus

Rhetorische Frage am Rande Anfang: Was ist das größte globale Problem, dem sich die Weltbevölkerung stellen sollte? Wer nun antwortet, dies sei der internationale Terrorismus, der liegt meilenweit daneben. Nach einem VN-Bericht sterben jährlich drei Millionen Menschen an verschmutztem Wasser. Dem gegenüber stehen damit vergleichsweise läppische 20 000 Tote durch terroristische Anschläge. Das ist 1/150 der Toten durch verschmutztes Trinkwasser, also 0,75%Würde man die Lebensbedingungen auf dieser Welt ernsthaft verbessern wollen, dann wäre es vielleicht eine gute Idee gewesen, die 1000 Milliarden bis 1500 Milliarden Dollar, die der Irakkrieg voraussichtlich je nach Szenario insgesamt kosten wird, in die Trinkwasserversorgung von Menschen der “dritten Welt” zu stecken. Das passiert aber nicht, denn der Zweck des “Kriegs gegen den Terror” ist ein ganz anderer, nämlich einzig Gewinne für Öl- und Rüstungsfirmen zu erbringen.
Advertisements

4 Antworten to “Unreines Trinkwasser fordert 150mal so viele Tote wie internationaler Terrorismus”

  1. Magarethe Says:

    Ja… hmm… da sollten wir ja mal unreines Trinkwasser bekämpfen anstatt Terrorismus… Wie wäre es einfach die dreckigen Hähne abzudrehen!

  2. kurokasai Says:

    Vielen Dank, Margarethe. Du lierferst das ideale Beispiel für einen Menschen, der vor Hass und Gewaltsucht nicht mehr klar denken kann. Wäre dem anders, dann wäre dir vielleicht aufgefallen, dass ich in dem Artikel den Vorschlag machte, Geld in die Trinkwasserversorung der dritten Welt zu stecken. Das hast du mit deinem Schaum vorm Mund anscheinend übersehen oder du kannst dir gar nichts anderse als Gewalt mehr vorstellen.

  3. GamlGandalf Says:

    Super Artikel! Danke.

  4. Urkost-Blog zur Urkost des Menschen - einfach, vegan und schön! » Blog Archive » EHEC und Co - mal anders betrachtet Says:

    […] Hier der Text eines Bloggers: Unreines Trinkwasser fordert 150mal so viele Tote wie internationaler Terrorismus Rhetorische Frage am Rande Anfang: Was ist das größte globale Problem, dem sich die Weltbevölkerung stellen sollte? Wer nun antwortet, dies sei der internationale Terrorismus, der liegt meilenweit daneben. Nach einem VN-Bericht sterben jährlich drei Millionen Menschen an verschmutztem Wasser. Dem gegenüber stehen damit vergleichsweise läppische 20 000 Tote durch terroristische Anschläge. Das ist 1/150 der Toten durch verschmutztes Trinkwasser, also 0,75%Würde man die Lebensbedingungen auf dieser Welt ernsthaft verbessern wollen, dann wäre es vielleicht eine gute Idee gewesen, die 1000 Milliarden bis 1500 Milliarden Dollar, die der Irakkrieg voraussichtlich je nach Szenario insgesamt kosten wird, in die Trinkwasserversorgung von Menschen der “dritten Welt” zu stecken. Das passiert aber nicht, denn der Zweck des “Kriegs gegen den Terror” ist ein ganz anderer, nämlich einzig Gewinne für Öl- und Rüstungsfirmen zu erbringen.(Quelle) […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: