Der Muss-lim

Der Muss-lim ist eine Sonderform des Sittenstrolchs, dessen Leben von psychischen Zwängen bestimmt ist. Kennzeichnend für den Muss-lim sind die vielen „muss“-Formen in der Sprache und im Denken („Ich muss das doch machen…“, „Du musst dich an die Gesetze halten“, …), sowie seine irrationale Handlungsweise, die nicht selten seinen Mitmenschen schadet und ihm meist auch nicht zum Wohl gereicht. Dass man muss ist seine einzige Begründung für jede Handlung, einen rationalen Grund kann er nicht nennen. Obwohl sein Verhalten dem eines Zwangsneurotikers gleicht, sieht sich der Muss-lim dem Neurotiker überlegen, da dieser aus der Sicht des Muss-lims irrational handelt und eigentlich nicht müsste, wohingegen der Muss-lim ja unbedingt muss.

Advertisements

Eine Antwort to “Der Muss-lim”

  1. Blinde Mediengläubigkeit « Kurokasai Says:

    […] Kurokasai Im schwarzen Feuer geht alles zugrunde und übrig bleibt bunte Asche « Der Muss-lim […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: